Mobile

Aus Spatzwiki - Das Archiv zum GOLDENEN SPATZ
Version vom 17. November 2010, 14:07 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: ==Begründung== Dieser Film zeigt, dass, wenn man z.B. wie die Kuh anders ist, man nicht ausgegrenzt werden soll. Trotz der Stummanimation ist der Film verständlich un...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begründung

Dieser Film zeigt, dass, wenn man z.B. wie die Kuh anders ist, man nicht ausgegrenzt werden soll. Trotz der Stummanimation ist der Film verständlich und die Geschichte ist nachvollziehbar. Die Farbwahl ist sehr treffend und dadurch wirkt der Film erst richtig realistisch. Die Geschichte basiert auf einer sehr guten Idee und die gut gewählten Perspektiven waren ein Pluspunkt zur Entscheidung des Siegers.

Credits

  • Deutschland 2010
  • Regie: Verena Fels
  • 3D-Computeranimation
  • 7 Min. – Farbe – HD
  • Buch: Verena Fels
  • Design: Verena Fels, Max Lang
  • Schnitt: Verena Fels
  • Animation: Johannes Schiehsl, Wolfram Kamffmeyer, Jan Lachauer, Miachale Schultz, Julia Ocker
  • Musik: Stefan Hiss
  • Ton: Christian Heck
  • Stimmen: Falko Paeper, Jens Schmelzle, Falk Schellenberger, Nina Göldner, Regina Welker, Christian Heck
  • Sänger: Stefan Hiss
  • Produzent: Franziska Specht
  • Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg

Infos

Eine dicke, rotgeblümte Kuh hängt ganz allein auf der einen Seite des Mobiles. Wie gut haben es da Maus, Hund, Schwein, Hühner und Schafe. Sie können zusammen sein – auf der anderen Seite! Da genau will die Kuh auch hin. Doch was tun, wenn man an so einer „doofen Strippe“ festgebunden ist?