Jump Jupiter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spatzwiki - Das Archiv zum GOLDENEN SPATZ
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: Die Jury findet das Spiel JUMP JUPITER allgemein sehr gut! In dem Spiel geht es darum seine Figur durch die einzelnen Level zu bringen. Aber Vorsicht, Monster und ander...)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die Jury findet das Spiel JUMP JUPITER allgemein sehr gut! In dem Spiel geht es darum seine
+
Die Jury findet das Spiel JUMP JUPITER allgemein sehr gut! In dem Spiel geht es darum seine Figur durch die einzelnen Level zu bringen. Aber Vorsicht, Monster und andere Onlinespieler sind eine Gefahr. Ist ein Gegner besser als du, gehst du K.O. und verlierst einige deiner gesammelten Items. <br>
Figur durch die einzelnen Level zu bringen. Aber Vorsicht, Monster und andere Onlinespieler
+
Das Spielziel ist es, die Level zu schaffen und alles zu erkunden. Den Anspruch findet die Jury super, er ist nicht zu schwer und auch nicht zu leicht. Auch sehr gut finden wir die Möglichkeit, eigene Level zu erstellen, die man selber und mit anderen spielen kann. <br>
sind eine Gefahr. Ist ein Gegner besser als du, gehst du K.O. und verlierst einige deiner
+
Die Grafik von Jump Jupiter ist sehr gut. Die Figuren und Monster sind witzig, originell und nicht verpixelt dargestellt. Den Avatar, also den eigenen Spieler, kann man auch selber cool gestalten. Die Jury fand, dass die im Spiel enthaltenen Weltraumeffekte hervorragend simuliert sind. Die Perspektive, die bei JUMP JUPITER gewählt wurde, finden wir total klasse. Dass man diese nicht verändern kann, ist überhaupt nicht schlimm. <br>
gesammelten Items.
+
Die Musik, die abgespielt wird, nervt nicht und passt perfekt zum Spiel. Sie verändert sich in den einzelnen Level je nach Zeitdruck. <br>
Das Spielziel ist es, die Level zu schaffen und alles zu erkunden. Den Anspruch findet die
+
Die Spielregeln kann man sich in einem Tutorial sehr gut erklären lassen. In den Leveln gibt es Checkpoints, bei denen man seine Fähigkeiten verbessern kann. <br>
Jury super, er ist nicht zu schwer und auch nicht zu leicht. Auch sehr gut finden wir die
+
Die Steuerung war sehr leicht zu verstehen und gut umsetzbar. <br>
Möglichkeit, eigene Level zu erstellen, die man selber und mit anderen spielen kann.
+
Dieses Spiel fordert viel Konzentration und man muss immer erst überlegen, was man als Die OnlinespieleJury vergibt den GOLDENEN ONLINE SPATZ in der Kategorie Onlinespiel an JUMP JUPITER Nächstes macht. Das ist sehr wichtig, um im Spiel weiter zu kommen. Trotzdem macht es viel Spaß durch die zahlreichen Abwechslungen. <br>
Die Grafik von Jump Jupiter ist sehr gut. Die Figuren und Monster sind witzig, originell
+
Die Jury findet die Spielgeschwindigkeit sehr gut. Die Zeit ist immer ausreichend und passt sich den einzelnen Aufgaben an. <br>
und nicht verpixelt dargestellt. Den Avatar, also den eigenen Spieler, kann man auch selber
+
Der Spielreiz ist sehr hoch, denn man möchte die Fähigkeiten seiner Spielfigur immer wieder verbessern. <br>
cool gestalten. Die Jury fand, dass die im Spiel enthaltenen Weltraumeffekte hervorragend
+
Es gibt über 100 Level, die man durchspielen kann, was aber sehr lange dauert. Das ist kein Problem, da man jederzeit speichern kann. Durch Bonuslevel bekommt man Extrapunkte. Die technischen Anforderungen sind für neuere Computer kein Problem, da das Spiel nur den Flash Player benötigt. Die erste Ladezeit dauert etwas länger, doch danach läuft alles flüssig – besonders auf Rechnern mit viel Arbeitsspeicher. <br>
simuliert sind. Die Perspektive, die bei JUMP JUPITER gewählt wurde, finden wir total klasse.
+
Wir, die Kinderjury, fanden keine Grafikfehler oder andere Bugs in diesem Spiel. <br>
Dass man diese nicht verändern kann, ist überhaupt nicht schlimm.
+
Der Mehrspielermodus ist einfach klasse, denn man kann mit anderen chatten oder kämpfen. Dazu stehen verschiedene Werkzeuge und Waffen zur Auswahl, jedoch fließt kein Blut, was wir sehr gut finden. Besonders cool fanden wir, dass wir Teams bilden konnten, um gemeinsam Level zu bestehen. <br>
Die Musik, die abgespielt wird, nervt nicht und passt perfekt zum Spiel. Sie verändert sich
+
Auch der Spielspaß konnte bei uns sehr gut punkten - man kann einfach nicht mehr aufhören. <br>
in den einzelnen Level je nach Zeitdruck.
+
Die Spielregeln kann man sich in einem Tutorial sehr gut erklären lassen. In den Leveln gibt
+
es Checkpoints, bei denen man seine Fähigkeiten verbessern kann.
+
Die Steuerung war sehr leicht zu verstehen und gut umsetzbar.
+
Dieses Spiel fordert viel Konzentration und man muss immer erst überlegen, was man als
+
Die OnlinespieleJury vergibt den
+
GOLDENEN ONLINE SPATZ
+
in der Kategorie Onlinespiel an
+
JUMP JUPITER
+
 
+
Nächstes macht. Das ist sehr wichtig, um im Spiel weiter zu kommen. Trotzdem macht es
+
viel Spaß durch die zahlreichen Abwechslungen.
+
Die Jury findet die Spielgeschwindigkeit sehr gut. Die Zeit ist immer ausreichend und passt
+
sich den einzelnen Aufgaben an.
+
Der Spielreiz ist sehr hoch, denn man möchte die Fähigkeiten seiner Spielfigur immer
+
wieder verbessern.
+
Es gibt über 100 Level, die man durchspielen kann, was aber sehr lange dauert. Das ist kein
+
Problem, da man jederzeit speichern kann. Durch Bonuslevel bekommt man Extrapunkte.
+
Die technischen Anforderungen sind für neuere Computer kein Problem, da das Spiel nur
+
den Flash Player benötigt. Die erste Ladezeit dauert etwas länger, doch danach läuft alles
+
flüssig – besonders auf Rechnern mit viel Arbeitsspeicher.
+
Wir, die Kinderjury, fanden keine Grafikfehler oder andere Bugs in diesem Spiel.
+
Der Mehrspielermodus ist einfach klasse, denn man kann mit anderen chatten oder
+
kämpfen. Dazu stehen verschiedene Werkzeuge und Waffen zur Auswahl, jedoch fließt kein
+
Blut, was wir sehr gut finden. Besonders cool fanden wir, dass wir Teams bilden konnten,
+
um gemeinsam Level zu bestehen.
+
Auch der Spielspaß konnte bei uns sehr gut punkten - man kann einfach nicht mehr
+
aufhören.
+
 
Fazit: Ein hervorragendes Spiel.
 
Fazit: Ein hervorragendes Spiel.

Aktuelle Version vom 17. November 2010, 14:58 Uhr

Die Jury findet das Spiel JUMP JUPITER allgemein sehr gut! In dem Spiel geht es darum seine Figur durch die einzelnen Level zu bringen. Aber Vorsicht, Monster und andere Onlinespieler sind eine Gefahr. Ist ein Gegner besser als du, gehst du K.O. und verlierst einige deiner gesammelten Items.
Das Spielziel ist es, die Level zu schaffen und alles zu erkunden. Den Anspruch findet die Jury super, er ist nicht zu schwer und auch nicht zu leicht. Auch sehr gut finden wir die Möglichkeit, eigene Level zu erstellen, die man selber und mit anderen spielen kann.
Die Grafik von Jump Jupiter ist sehr gut. Die Figuren und Monster sind witzig, originell und nicht verpixelt dargestellt. Den Avatar, also den eigenen Spieler, kann man auch selber cool gestalten. Die Jury fand, dass die im Spiel enthaltenen Weltraumeffekte hervorragend simuliert sind. Die Perspektive, die bei JUMP JUPITER gewählt wurde, finden wir total klasse. Dass man diese nicht verändern kann, ist überhaupt nicht schlimm.
Die Musik, die abgespielt wird, nervt nicht und passt perfekt zum Spiel. Sie verändert sich in den einzelnen Level je nach Zeitdruck.
Die Spielregeln kann man sich in einem Tutorial sehr gut erklären lassen. In den Leveln gibt es Checkpoints, bei denen man seine Fähigkeiten verbessern kann.
Die Steuerung war sehr leicht zu verstehen und gut umsetzbar.
Dieses Spiel fordert viel Konzentration und man muss immer erst überlegen, was man als Die OnlinespieleJury vergibt den GOLDENEN ONLINE SPATZ in der Kategorie Onlinespiel an JUMP JUPITER Nächstes macht. Das ist sehr wichtig, um im Spiel weiter zu kommen. Trotzdem macht es viel Spaß durch die zahlreichen Abwechslungen.
Die Jury findet die Spielgeschwindigkeit sehr gut. Die Zeit ist immer ausreichend und passt sich den einzelnen Aufgaben an.
Der Spielreiz ist sehr hoch, denn man möchte die Fähigkeiten seiner Spielfigur immer wieder verbessern.
Es gibt über 100 Level, die man durchspielen kann, was aber sehr lange dauert. Das ist kein Problem, da man jederzeit speichern kann. Durch Bonuslevel bekommt man Extrapunkte. Die technischen Anforderungen sind für neuere Computer kein Problem, da das Spiel nur den Flash Player benötigt. Die erste Ladezeit dauert etwas länger, doch danach läuft alles flüssig – besonders auf Rechnern mit viel Arbeitsspeicher.
Wir, die Kinderjury, fanden keine Grafikfehler oder andere Bugs in diesem Spiel.
Der Mehrspielermodus ist einfach klasse, denn man kann mit anderen chatten oder kämpfen. Dazu stehen verschiedene Werkzeuge und Waffen zur Auswahl, jedoch fließt kein Blut, was wir sehr gut finden. Besonders cool fanden wir, dass wir Teams bilden konnten, um gemeinsam Level zu bestehen.
Auch der Spielspaß konnte bei uns sehr gut punkten - man kann einfach nicht mehr aufhören.
Fazit: Ein hervorragendes Spiel.