GOLDENER SPATZ 1999

Aus Spatzwiki - Das Archiv zum GOLDENEN SPATZ
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinderjury 1999
  • Dem Wettbewerb stellten sich 58 Beiträge in sechs Kategorien – Fiction (lang und kurz), Animation (lang und kurz), Non Fiction (Information/Dokumentation und Unterhaltung).
  • Die TV-Produktion KIDNAPPING MOM & DAD (1997), Regie: Kai Wessel eröffnete das Festival. Dafür hatte Pro Sieben speziell eine 35mm-Kopie anfertigen lassen.
  • Das Informationsprogramm präsentierte weitere aktuelle Kinderfilme, Jugendfilme sowie Vorpremieren internationaler Produktionen.
  • Zu Gast beim SPATZ: PRIX JEUNESSE 1998 mit sechs Beiträgen sowie Calle Overweg mit GRÜNSCHNÄBEL, ausgezeichnet 1997 als bester Absolventenfilm einer deutschen Filmhochschule.
  • Beim „Blick in die Werkstatt“ präsentierte Eberhard Junkersdorf Proben aus den Animationsfilmproduktionen TOBIAS TOTZ, HILFE, ICH BIN EIN FISCH! und TILL EULENSPIEGEL.
  • In der Film-Fernseh-Retrospektive zum Thema „Favoriten der Eltern“ waren 20 Produktionen zu sehen.
  • Erstmals fand das Festival in Gera im neuen UCI-Kinowelt Multiplexkino statt. Das traditionsreiche Palast-Theater war im Zusammenhang mit der Stadtumgestaltung abgerissen worden.
  • Die Moderation der Abschlussveranstaltung übernahm die Popsängerin Blümchen.
  • 400 Fachleute aus verschiedenen Bereichen der Medienbranche besuchten das Festival. Unter ihnen waren Gäste aus 13 Ländern (u.a. aus Indien, China und Ägypten).
  • Im September und Oktober ging der SPATZ mit drei Programmen auf Reisen: nach Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg, Hessen, Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen.


Preisträger

Preise der Jury des jungen Publikums

Preise der Fachjury


Beiträge

Trickfilmregisseur Curt Linda konnte einen Film im Wettbewerb und einen in der Retrospektive präsentieren
Die Stars aus KIDNAPPING MOM & DAD: Mitja Daniel Krebs, Ann-Kathrin Kramer, Jan Josef Liefers und Laura L. Syniawa
Rolf F. Müller und Margret Albers in der Ausstellung des traditionellen Mal- und Zeichenwettbewerbs

Fiction lang

  • DER BALL, Deutschland/Belgien/Niederlande 1998
  • HANS IM GLÜCK
  • DER HUND AUS DER ELBE
  • KIDNAPPING MOM & DAD
  • LIEBE, LÜGEN UND GEHEIMNISSE
  • PAULS REISE
  • PÜNKTCHEN UND ANTON
  • DIE SEEKÖNIGIN, Deutschland/Tschechien 1997/98
  • SPUK AUS DER GRUFT

Fiction kurz

  • ANJA, BIENE UND DER TOTENGRÄBER
  • BALL SPIEL
  • BLIND VOR LIEBE
  • EL CORDOBES
  • FIRST KISS
  • FREIFLUG
  • HANDLE WITH CARE
  • SCHLOSS EINSTEIN, Folge 11
  • TRAUMGESCHICHTEN, Folge: PAPA IST EIN VERSAGER
  • ZWEI ALLEIN, Folge 1: GETRENNTE WEGE

Animation lang

  • DIE FURCHTLOSEN VIER
  • DIE KLEINE ZAUBERFLÖTE
  • PIPPI LANGSTRUMPF, Schweden/Deutschland/Kanada 1997

Animation kurz

  • BIG MOP
  • ES WIRD REGEN GEBEN
  • FEODOR, Folge: FEODOR UND DIE LUPE
  • DAS FLEDERSCHWEIN IN DER UNTERWELT
  • IMMER ÄRGER MIT NEWTON, Folge 2b: NEWTON, NEWTON AN DER WAND, Kanada/Deutschland 1998
  • KALLI, Folge: KALLI – HUND
  • DAS KAMEL UND DER STERN
  • MARVELLOUS MILLY
  • PANTHER
  • RINGELNATZ-GEDICHTE (aus SENDUNG MIT DER MAUS)
  • SIMARA
  • WALTER MELLON, Folge: DER VAMPIR BEISST ZURÜCK, Frankreich/USA/Deutschland/Großbritannien 1997
  • WOLFF UND RÜFFEL, Folge 1: BAUER ENNO UND SEINE KUH AFRIKA*

Information/Dokumentation

  • AKTIV BOXX, Folge: KÜSSEN
  • ANJA, ANTON UND … DAS HUHN
  • BLUE BOX, Folge: DAS VIRTUELLE STUDIO
  • 50 JAHRE ISRAEL (Reihe LOGO!)
  • INDIEN IM TAGEBUCH, Folge: DIE MALER DER STARS
  • KEIN ZUHAUS IN KURDISTAN (Reihe FREMDE KINDER)
  • KIK – KINDER INFO KISTE, Folge: HIV-POSITIV UND AIDS
  • PHILIPPS TIERSTUNDE, Folge: DIE 100. SENDUNG
  • PUR, Folge 107: FEUER UND FLAMME
  • SENDUNG MIT DER MAUS, Folge: WÄHLEN MIT GRIPS – DIE MAUS ERKLÄRT WIE
  • TOM SCHMITT IN AFRIKA, Folge: STRAUSSENFARM
  • VAMPY VERKEHRSTIP, Folge: TOTER WINKEL VON LKW – GEFAHR FÜR RADFAHRER
  • ZURÜCK ZUM ANFANG, Folge: WIE WIRD AUS EINEM BUCH EIN BAUM?

Unterhaltung

  • AUWEIA!
  • B. KNAXXT, Folge 1
  • HACKI’S YELLOW CAP
  • KÄPT’N BLAUBÄR CLUB SPECIAL, Folge: HEIN BLÖD IM ALL
  • RELÄXX, Folge: TITANIC
  • SESAMSTRASSE, Folge 1867
  • SIEBENSTEIN, Folge: DER KOFFER IM GLÜCK
  • STARS FOR CHILDREN, Folge 7: BLÜMCHEN
  • SUPER, METTY, Folge 34/39
  • TKKG – DER CLUB DER DETEKTIVE, Folge 31
  • WENN. DANN. DIE…SHOW!, Sendung: WÜSTE

Jury des jungen Publikums

Nun kann die Arbeit der Jury des jungen Publikums beginnen
  • Nils, 9, Hannover
  • Fabian, 10, Großsaara
  • Anna Christina, 10, Hamburg
  • Max, 9, Oranienbaum
  • Leon, 10, Holzgerlingen
  • Wiebke, 9, Gotha
  • Anna, 11, Melsbach
  • Katharina, 12, Metzingen
  • Toni, 10, Frankfurt/Oder
  • Stephanie, 11, Frankfurt/Main
  • Maik, 13, Lügde
  • Mick, 11, Borkum
  • Katrin, 10, Geldern
  • Tim, 11, Holle
  • Janka, 10, Ommersheim
  • Thilo, 13, Lüdinghausen
  • Anna, 11, Lübeck
  • Melanie, 11, Coburg
  • Julia, 12, Werder
  • Christin, 11, Hettstedt
  • Silvia, 12, Pinneberg
  • Anja, 12, München
  • Franziska, 11, Dresden
  • Carina, 10, Mainz
  • Albrecht, 10, Dresden
  • Guido, 13, Hagenow
  • Andrea, 9, Proseken
  • Anna, 11, Berlin
  • Beatrice, 10, Gera
  • Jonas, 12, Frankfurt/Main
  • Luise, 9, Bremen
  • Marcel, 9, Berlin

Fachjury

  • Arno Alexander, Redakteur (NDR)
  • Edgar Hartung, Medienpädagoge
  • Evelyn Schmidt, Journalistin, Regisseurin
  • Sibylle Tafel, Regisseurin
  • Annabell Wick, Studentin AV-Medienwissenschaft
  • Ulrike Bliefert, Schauspielerin

Jury des MDR Rundfunkrates

  • Dr. Karin Kaschuba, Jena
  • Werner Große, Erfurt, Thüringer Finanzministerium
  • Bernhrad Ziesch, Bautzen, Domowina-Bund Lausitzer Sorben e. V.


Pressespiegel

Die Auswahlkommission am Ende der Sichtung

Aus: OTZ, 26.3.1999: Melitta Ruge:` „Viel Wundersames erlebt“ „‚Die Konferenz der Tiere’ wurde im Rahmen der Film-Fernseh-Retrospektive ‚Die Favoriten der Eltern’ gezeigt, und die im wahrsten Sinne des Wortes brennende Aktualität von Curt Lindas Zeichentrickfilm verursachte Gänsehaut. Der Meister selbst war sichtlich betroffen: ‚Ich habe den Film 1969 gemacht, aber die Menschen sind in 30 Jahren nicht klüger geworden’.“

epd film, 27/1999: Monika Osberghaus: „Bunte Eier –‚Goldener Spatz’: weit weg von jungen Wilden“ „Das Festival in Gera ist ein zentrales und wichtiges Ereignis für die deutsche Kinderfilmszene. Das merkt man von außen: Viele Sponsoren helfen mit, die Grußworte des Ministerpräsidenten und des Bürgermeisters klingen wohlwollend und ermunternd, ein riesiger Spatz aus gelbem Plüsch schwankt durch Geras Straßen, und im Kinderkanal gibt es eine lustige Sondersendung. Das alles ist hübsch und angemessen. (…) Damit aber der ‚Goldene Spatz’ nicht zur Nesthockerei alter Bekannter wird, die wissen, wie der Hase läuft, ist mehr nötig als die Vermeidung von ein paar technischen Schwierigkeiten. Vielleicht gibt es sie ja nicht in rauen Mengen, die jungen Wilden des Kinderfilms. Vielleicht sind ja alle furchtbar brav und warten nur auf ein sicheres Plätzchen auf einer der guten alten Stromleitungen des Kinderfilmbetriebes. Fast sah es in Gera so aus. Doch wer genau hinschaute, konnte auch andere überraschende Strömungen entdecken, die ganz woanders entlanglaufen. Es wäre schön, wenn ein Festival wie Gera sich noch stärker zum Ziel setzte, solche neuen Strömungen freizulegen und ihre Impulse zur Kenntnis zu nehmen.“



Deutsches Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz

1979 | 1981 | 1983 | 1985 | 1987 | 1989 | 1991 | 1993 | 1995 | 1997 | 1999 | 2001 | 2003 | 2005 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017