GOLDENER SPATZ 1987

Aus Spatzwiki - Das Archiv zum GOLDENEN SPATZ
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vor dem Geraer Haus der Kultur, wo wieder das traditionelle Familien-Film-Fest stattfand, Foto: Kasper
  • Im Wettbewerb liefen 23 Animationsfilme, 18 Dokumentarfilme und Beiträge der Fernsehpublizistik, 13 Spielfilme und Fernsehspiele.
  • Eröffnungsfilm: DAS SCHULGESPENST, Regie: Rolf Losansky
  • 347 Film- und Fernsehschaffende und 29 Journalisten aus der DDR nahmen am Festival teil, sowie knapp 100 Vertreter aus 20 Pionierfilmclubs der DDR.
  • 49 ausländische Gäste aus 13 Ländern haben das Festival besucht.
  • Auswahlschau von Märchenfilmen der DDR im Filmtheater „Metropol“: DAS FEUERZEUG, DAS KALTE HERZ, GEVATTER TOD, DIE GESCHICHTE VOM KLEINEN MUCK, DIE SCHWARZE MÜHLE, WIE HEIRATET MAN EINEN KÖNIG?, DIE GESCHICHTE VOM GOLDENEN TALER, DER PRINZ HINTER DEN SIEBEN MEEREN, DER MEISTERDIEB, DAS SINGENDE KLINGENDE BÄUMCHEN
  • Jugendfilmveranstaltungen im Filmtheater „Metropol“: ETE UND ALI, EINE SONDERBARE LIEBE, WO ANDERE SCHWEIGEN, DROST, DER HUT DES BRIGADIERS, DAS HAUS AM FLUSS, BLONDER TANGO, DIE HÄLFTE DES LEBENS, AB HEUTE ERWACHSEN, DIE FRAU UND DER FREMDE
  • Spezialkurs Filmerziehung vom 9. bis 12. Februar in Jena
  • Den Wettbewerb der Flugblattredaktion um den „Mister Festival“ gewann mit dem neunjährigen Harald Köhler das jüngste Mitglied der Kinderjury, Gojko Mitiç belegte Rang 4 und auf den 7. Platz schaffte es Tony Loeser, den seine Fans mit einem Gedicht auf die Kandidatenliste setzten: „Der Tony kennt fast alle Tricks, Figuren bewegt er ganz schön fix. Er ist beliebt bei Alt und Jung, hält Trickfiguren stets in Schwung. Ein dufter Kumpel ist er immer!“

Preisträger

Rolf Losansky wird von der Kinderjury mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet, Foto: Rolf Sakulowski

Preise der Jury des jungen Publikums

  • Spielfilm/Fernsehfilm: DAS SCHULGESPENST, Regie: Rolf Losansky, Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme
  • Dokumentarfilm/Fernsehpublizistik: URKUNGEN UND WIRSACHEN, Regie: Günter Meyer, Produktion: Fernsehen der DDR
  • Animation: DAS GESTOHLENE GESICHT, Regie: Lothar Barke, Produktion: DEFA-Studio für Trickfilme

Preise der Fachjury

  • Spielfilm/Fernsehfilm: JAN AUF DER ZILLE, Regie: Helmut Dzuiba, Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme
  • Dokumentarfilm/Fernsehpublizistik: CHILE - TAUSEND TRÄUME, TAUSEND TRÄNEN WEIT, Regie: Ernst Cantzler, Produktion: Fernsehehn der DDR
  • Animation: DAS GESTOHLENE GESICHT, Regie: Lothar Barke, Produktion: DEFA-Studio für Trickfilme

Beiträge

Kategorie Spielfilm/Fernsehspiel

  • DER BÄRENHÄUTER
  • BEI HAUSERS ZU HAUS, FOLGE 8: NATÜRLICH, EIN DIEB
  • EIN WIGWAM FÜR DIE STÖRCHE
  • GRITTA VON RATTENZUHAUSBEIUNS
  • HÄNDEL AUS HALLE
  • ICH LIEBE VIKTOR
  • JAN AUF DER ZILLE
  • JORINDE UND JORINGEL
  • DER JUNGE MIT DEM GROSSEN SCHWARZEN HUND
  • SAGENHAFTES VOM PETERMÄNNCHEN
  • DAS SCHULGESPENST
  • WIE MAN KEIN KÖNIG WIRD

Dokumentarfilm/Fernsehpublizistik

  • AUF DER SUCHE NACH JAN OPPEN
  • DER BÄCKER UND SEINE KINDER
  • BRUMMKREISEL
  • BUCHFINK (TIPS ZU HELMUT BAIERLS „POLLY ERZÄHLT“)
  • CHILE – TAUSEND TRÄUME, TAUSEND TRÄNEN WEIT
  • EIN TAG IM HERBST
  • ERSTE LIEBE
  • FRÜHLINGSRUFEN
  • DIE GEBURT DER KÖNIGIN
  • GEWITTER (aus dem Magazin: HEXLEIN)
  • IM LAND DES ACHTEN WELTWUNDERS
  • LEBENSLAUF – GESCHICHTEN EINER SCHULE
  • RUHE, ZUM DONNERWETTER, VATER ARBEITET
  • SCHMAROTZER (aus dem Magazin: KAKTUS)
  • URKUNGEN UND WIRSACHEN
  • VOM MALER MIT DEM LINDENBLATT
  • DER ZIRKUS KOMMT
  • ZU FUSS IN DIE WOLKEN

Animation

  • ALI UND DER HEXENMEISTER
  • DREI HABEN EINEN PLAN
  • ELLA SPARSCHWEIN
  • DIE FEENVÖGEL
  • FLÖTENWEISE
  • DIE FLUCHT ZU DEN PINGUINEN
  • DAS GESTOHLENE GESICHT
  • HANS MEIN IGEL
  • HOPPLA – BLEISTIFTGESCHICHTEN
  • HOPPLA – KNETEGESCHICHTEN
  • DER HUNGRIGE FUCHS
  • DAS KLUGE HÄSCHEN
  • KUCKUCK
  • MAX, DER DACHS
  • DER NIMMERSATTE HAMSTER
  • PFEFFERKUCHENMÄRCHEN
  • DIE SUCHE NACH DEM GOLDENEN VLIES
  • DER UNSCHEINBARE VOGEL
  • VOGEL DER NACHT
  • DIE WEIHNACHTSGANS AUGUSTE
  • WIE DER WOLF UND DER FUCHS FISCHE FINGEN
  • DIE WILDEN SCHWÄNE
  • DER ZUVIELFRASS
  • ZWERG NASE

Jury des jungen Publikums

Die Jury des jungen Publikums und ihre Betreuer
  • Dirk, Weida
  • Solveig, Gera
  • Ronny, Gera
  • Carmen, Gera
  • Conni, Gera
  • Harald, Gera
  • Bianca, Wünschendorf
  • Michael, Gera
  • Silvana, Gera
  • Anett, Pölzig
  • Andre, Weida
  • Sven, Weida
  • Gilbert, Gera
  • Manja, Gera
  • Odette, Aga

Fachjury

  • Heinz Hofmann (Präsident), Publizist/Film- und Fernsehkritiker
  • Gerhard Behrend, Regisseur
  • Wolfgang Braumann, Kameramann
  • Gudrun Deubener, Filmautorin
  • Gunter Friedrich, Regisseur
  • Bodo Fürneisen, Regisseur
  • Dr. Joachim Giera, Dramaturg
  • Helga Göring, Schauspielerin
  • Anne Goßens, Dramaturgin
  • Otto Häuser, Schriftsteller
  • Werner Kohler, Kameramann
  • Sybille Pitsch, Studienrätin
  • Sylvia Schäfer, Pionierleiterin

Pressespiegel

Filmspiegel, 6/1987, Silke Steglich: „Arbeit und/oder Vergnügen?“ „Bedauerlich eigentlich (auch), daß die beiden täglichen Gesprächsrunden für Erwachsene (Podiumsgespräch und Filmdiskussion) zeitgleich stattfanden. Man mußte also auf jeden Fall eines von beiden versäumen. Merkte man, daß der Abend eigentlich wenig brachte (beispielsweise, weil Fragender und Befragter als langjährige Freunde über rhetorische Fragen nicht hinauskamen, oder weil eine genrespezifische Diskussion nur durch eine Richtung der ’Macher‘ vertreten war und somit eine Kontroverse ausblieb), war es meist schon zu spät für die parallele Veranstaltung.“

Aus: Maßnahmeplan der Arbeitsgruppe „Programm, Gespräche, Besuchersicherung“ (unveröffentlicht, Festivalarchiv) „Durch den Bereich Volksbildung werden die Veranstaltungen mit Wettbewerbsbeiträgen 1 bis 5 und 11 bis 28 mit jeweils 225 Schülern bzw. Vorschulkindern abgesichert und der Besuch der Wettbewerbsbeiträge 6 bis 10 im Haus der Kultur mit 200 Kindern. Gleichzeitig damit werden für jeden Wettbewerbsbeitrag die Gruppen für die Gespräche mit dem jungen Publikum konkret benannt.“ „Anforderungen an die Besuchersicherung“: Wettbewerbsveranstaltungen, Familien-Film-Fest, Informationsveranstaltungen und Retrospektiven, Nachspiel in Jena – Insgesamt: „Gäste und Festivalteilnehmer“ – 8150, „zu organisierende Kinder“ – 32.200.


Deutsches Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz

1979 | 1981 | 1983 | 1985 | 1987 | 1989 | 1991 | 1993 | 1995 | 1997 | 1999 | 2001 | 2003 | 2005 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017